Imprimer la page en noir et blanc  Un coup de main  La carte du site  Faites le pont avec notre site!  Abonnez-vous au flux RSS!   Vous désireriez traduire certains messages ? Contactez-nous! FR  EN  IT  PT 
Nous suggérons aux lecteurs qui découvrent les messages de lire d'abord les fondements.

Arbeit an sich selbst
Sich für die Telepathie vorbereiten


Die Menschen haben die Fähigkeit zu denken; Sie haben auch die Fähigkeit telepathisch zu empfangen, durch Inspiration, durch Botschaften die ihnen nicht gehören. Es gibt das was vom Menschengedanke ausgeht – das einfache, primäre denken – und das was von euren Lichtbrüdern, von euren Führern, usw., ausgeht. Was dies betrifft, läuft Ihr nicht mal auf Messers Schneide, es ist noch viel dünner als das!

Ihr müsst viel Wachsamkeit beweisen um den Dingen Rechnung zu tragen zwischen dem was von euch ausgeht, öfters unbewusst, und dem was außerhalb von euch kommt und das euch nicht gehört.

Viele Kanäle oder Medien haben sich verirrt, ohne es zu merken, auf mehrere Arten übrigens. Eine dieser Arten ist, dass ihr Unterbewusstsein Informationen zurückgegeben hat, die ihnen grenzwertig gehören konnten, die aber nicht von den Ebenen kamen, die sie vermuteten.

Man muss also sehr wachsam sein, was die Informationen betrifft, die Ihr erhält, weil eure Schleier sich aufheben werden, wie für alle Menschen. Plötzlich werdet Ihr wie Intuitionen haben, weil die Telepathie plötzlich kommt!

Die Informationen, die euch telepathisch von euren Führern gesendet werden, sind es augenblicklich, ohne dass Ihr nur eine Sekunde denken müsst. Ein Gedanke setzt sich bei euch durch; Er kann sich einmal, zweimal, dreimal durchsetzen. Der gleiche Gedanke kann sich bei euch durchsetzen bis Ihr versteht, dass er euch nicht gehört.

Nochmals, die Telepathie geht nicht durch den Intellekt, nicht durch den Mental, nicht durch das Überlegen, ganz einfach augenblicklich! Das ist es, was Ihr verstehen müsst, um den Unterschied machen zu können zwischen dem was unbewusst von euch kommen kann und das was außerhalb von euch ausgeht.

Wir möchten auch vom Mental sprechen. Ein zu aktiver Mental wird keine Information bekommen. Es ist also wichtig, euren Mental zu beruhigen. Ihr könnt ihn auf mehrere Arten beruhigen: mit einer Meditationsmusik, mit Phosphene; Ihr könnt ihn beruhigen, aber es ist etwas schwierig mit einer stillen Meditation. Es liegt an euch dies auszuwählen. Wenn Ihr jedoch versucht, euren Mental zu beruhigen und wenn Ihr es nicht gewohnt seid, werden eure Gedanken mit Schwung wiederkommen.

Unser Kanal hat die Fähigkeit, während seiner Kanalisierungen kein Gedanke zu haben. Wenn jedoch ein Gedanke in sein Mental ankommt, sagt sie einfach „Liebe-Licht auf diesen Gedanken“, und der Gedanke verschwindet. Wir raten euch, das gleiche zu tun. Wenn euer Mental zu sehr am kochen ist, zu destabilisierend, sagt: „Liebe-Licht auf diese Gedanken“ bis Ihr spürt, dass die Gedanken sich auflösen, vernichtet vom Licht und von der Liebe.

Die Geschwindigkeit des Gedankens ist nicht messbar; Er ist, ganz einfach! Es ist absolut unmöglich, die Zeit eines Gedankens zu messen, aus diesem Grund muss man lernen, so gut wie möglich vermeiden, Gedanken zu haben.

Wir verlangen euch nicht, dies während zehn Minuten oder einer Viertelstunde zu tun, es ist unmöglich, oder man ist in diesem Gebiet sehr voran, wie es zum Beispiel ein Yogi oder ein großer Weise wär, und da noch...

Sogar die großen Weisen, sogar die großen Meister beherrschen nicht immer die Gesamtheit ihrer Gedanken. Diejenige, die auf diesem Niveau meditieren, ziehen sich in sich selbst zurück, das heißt, dass sie sich gänzlich von der Welt, auf der sie leben abtrennen, um nicht mehr in Verbindung mit ihr zu sein und keine Gedanken mehr zu haben. So als ob sie in sich selbst hineingehen würden und sich von der Welt, auf der sie wohnen, gänzlich trennen würden. Sie sind also nicht mehr in ihrem Körper, nicht mehr in ihrem Kopf, sie sind in einer anderen Realität.

Wir verlangen euch nicht, in einer anderen Realität zu sein! Wir verlangen euch, zu versuchen, euren Mental still zu legen, so gut es geht.

Wenn wir heute darauf bestehen, ist es weil es in Verbindung mit eurer großen Veränderung steht.

Das was wir euch gerne heute verlangen möchten – und es ist wichtig – ist mindestens jeden Tag fünf, gar zehn Minuten zu meditieren, euch mit euren Lichtbrüdern zu verbinden, mit euren Führern, und auch zu versuchen, etwas Stille in euch zu bringen.

Ihr könnt es zu jeder Zeit Tagsüber tun. Wir werden euch etwas sagen, das euch etwas schmunzeln lassen wird: Wenn Ihr auf den Toiletten seid, könnt Ihr euch fünf oder Zehn Minuten hinsetzen, euch mit euch selbst verbinden, um Stille zu machen und euch mit uns verbinden.

Tagsüber könnt Ihr immer ein kleiner Moment finden. Einige werden sagen: „Ich habe keine Lust mehr, ich habe den Mut nicht mehr dazu“... Hier müsst Ihr unbedingt euren Standpunkt ändern, weil es wichtig ist!

Ihr werdet gewisse Bemühungen machen müssen bis zum Ende dieses Jahres oder am Anfang des nächsten Jahres, weil gewisse Ereignisse auf einen Schlag geschehen können werden, obwohl nicht alles auf einen Schlag geschehen wird. Alles wird Crescendo gehen können, allmählich. Seid also bereit!

Wir wiederholen euch oft das gleiche, aber Ihr hört nicht immer, oder Ihr wollt nicht hören.

Wir sagen euch: „Trennt euch von der Vergangenheit“, es ist sehr wichtig! Werdet nicht schwerfällig zu euch selbst, es ist sehr wichtig! Generiert keine Energien der Angst oder des Leidens! Auch wenn Ihr in eurem Körper leidet, auch wenn Ihr noch Ängste in euch habt, ernährt sie nicht! Dies ist auch wichtig!

Wir werden es euch noch wieder sagen und wir werden es euch wiederholen, bis Ihr wirklich beginnen werdet, das wirklich zu tun, was wir euch sagen.

Vergesset nicht, Kinder der Erde, dass Ihr in einer Schule seid! Solange die Lektion nicht gelernt ist, müssen wir sie immer wieder wiederholen, noch und noch!“



Sie können diesen Text reproduzieren und als Kopie unter folgenden Bedingungen weitergeben :
  • Dass er nicht abgekürzt wird
  • Dass es keine Änderungen in den Inhalten gibt
  • Dass Sie unsere Website als Verweis angeben http://ducielalaterre.org
  • Dass Sie den Namen von Monique Mathieu zitieren
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Frankreich Lizenz.
Empfang ~ Belehrungen : Liebe/Weisheit ~ Arbeit an sich selbst ~ Weisheitskurs ~ Übergang ~ Ereignisse ~ Botschaft der Hierarchien ~ Verschiedenes ~ Übungen ~ Körper und Gesundheit /***/ Die Schlüssel der Weisheit /***/ Forum /***/ Kontakt /***/ Die Website : Websitekarte ~ Hilfe ~ Deckblatt ~ /***/ Drucken ~ Hauptseite