Imprimer la page en noir et blanc  Un coup de main  La carte du site  Faites le pont avec notre site!  Abonnez-vous au flux RSS!   Vous désireriez traduire certains messages ? Contactez-nous! FR  EN  HE  IT  PT  RU 
Nous suggérons aux lecteurs qui découvrent les messages de lire d'abord les fondements.

Arbeit an sich selbst
Der Einfluss der Gedanken

 

„Ihr Menschen seid euch nicht über die psychische Macht bewusst, die aus dem ausgeht, was Ihr seid. Ihr seid euch nicht bewusst, dass eure Gedanken ein ganz anderes Ergebnis haben, als das was Ihr vermutet.

Die Vereinigung aller niedrigen Gedanken, die Äußerungen von Leid, Gewalt, Traurigkeit erschaffen einen schrecklichen und furchtbaren Egregor, den Ihr nicht sieht. Dieser Egregor beeinflusst sehr tief das planetare Bewusstsein und seine Materie“.

Sie zeigen mir ein Raster aus mehreren Farben. Ich versuche gut zu sehen was sie mir zeigen um euch dies gut beschreiben zu können.

„Dies ist das energetische Raster des Schutzes des Planeten Erde. Es schützt ihn vor all den niedrigen Gedanken, Gedanken die auch beachtlich dieses energetische und Schwingungsartige Raster schwächen. Was macht also der Planet Erde? Er versucht, mit all seinen Kräften, sich gegen die Attacken der niedrigen Gedanken zu wehren!

Natürlich sind sich die Menschen nicht über ihre Macht bewusst, also versucht die Erde sich mit den Mitteln zu verteidigen, die sie hat, das heißt die Stürme, die Erdbeben, die vulkanische Eruptionen, usw. Diese Verteidigungsmittel helfen ihr, ihr eigenes Gleichgewicht ein bisschen wiederzufinden.

Ihr müsst darüber bewusst sein, dass an einen gewissen Augenblick, wenn Ihr nicht das tut, was notwendig ist, der Planet Erde noch viel gewaltiger reagieren wird, in gewisser Weise um sein Überleben zu sichern, aber nicht nur das Überleben seiner Materie, sondern das Überleben seines Bewusstseins.

Natürlich helfen ihm die Wächter, die Lichtwesen und eure Galaktische Brüder auf beachtlicher Weise.

Aber Ihr, Ihr lebt auf eurer Mutter Erde, Ihr seid in der Materie, und der Einfluss den Ihr auf sie habt ist beachtlich, was den Wesen eine beachtliche Arbeit gibt, die diesem wunderbaren, für das Sonnensystem und den Galaxien wertvollen Planeten helfen wollen.

Ihr müsst also auch darüber bewusst werden und ihr nicht nur auf die Art der Menschen helfen, sondern mit der Liebe die in euren Herzen ist.

Wie soll man das machen? Zuerst ist es wichtig, dass jeder von euch an allen Begrenzungen der Gedanken arbeitet, all dieser negativen Gedanken, all dieser destruktiven Gedanken der Gewalt und der Angst; Die Angst ist eine furchtbare Energie für die Erde! Leider tun gewisse Entitäten alles um die Angst in schrecklicher Weise bei den Menschen zu generieren.

Ihr müsst euch also von diesen Ängsten entfernen, generiert von den Entitäten die die Fäden in der Hand haben und die Welt führen. Wir werden zu diesem Thema nichts mehr sagen, dies ist nicht nötig.

Beginnt zuerst, eure Gedanken, eure Worte und Emotionen zu meistern, weil die Emotionen auch einen großen Einfluss auf die Erde haben und Ihr merkt es nicht.

Bedenkt, ein, zwei, sieben Milliarden Menschen, die ihr Geisteszustand projizieren (wir benutzen den menschlichen Ausdruck), die dauernd ihre Leiden, ihre Revolten, ihre Emotionen projizieren. Wenn es positive Emotionen sind, ist es wunderbar, aber öfters projizieren die Menschen nur niedrige Emotionen.

Wenn es nur ein Mensch ist, ist es nicht schlimm, er kann niedrige Emotionen mal haben, auch Ängste, Gewalt, usw., aber durch millionen, gar Milliarden multipliziert, stellt euch den Einfluss vor und das was dies auf das Bewusstsein und auf die Materie eurer Mutter Erde auswirken kann!

Die Wächter, die um der Erde sind, die Entitäten der hohen Ebene des Lichtes und eure Galaktische Brüder arbeiten permanent, damit die niedrigen psychischen Ausdehnungen nicht über die Erde hinausgehen, das heißt ihr Raster, und in gewisser Weise der energetische Gürtel der sich noch weiter befindet“.

Sie zeigen mir geometrische Figuren, die sich ineinander fügen und die einen Raster bilden; In diesen geometrischen Figuren gibt es manchmal dunkle Farben, manchmal leuchtende Farben.

„Diejenigen also, die so viel Liebe haben, arbeiten damit diese Energien nicht in euren Sonnensystem oder weit jenseits entschwinden.

Ein Gedanke hat keine Grenzen, und Ihr versteht es noch nicht wirklich. Nichts hält ein Gedanke auf! Euer Gedanke kann am anderen Ende der Welt verspürt werden und sich mit einem ähnlichen Gedanke vereinen, der sich auch am anderen Ende der Welt befindet.

Für den Gedanke gibt es keine Grenzen, sei es in der Zeit oder im Raum, weil der Gedanke eine Energie ist, eine Schwingung. Nichts hält eine Energie an, nichts hält eine Schwingung an! Sie geht aus und zieht weiter und weiter. Sogar eine Mauer hält eine Energie nicht an, denn sie durchdringt die Mauern.

Ab dem Augenblick, an dem Ihr über eure Verantwortung gegenüber der Macht eurer Gedanken bewusst sein werdet, werdet Ihr die Welt verändern können!

Dies wird mehr und mehr das Ziel der Belehrung sein, die wir euch geben werden!“

Sie können diesen Text reproduzieren und als Kopie unter folgenden Bedingungen weitergeben :
  • Dass er nicht abgekürzt wird
  • Dass es keine Änderungen in den Inhalten gibt
  • Dass Sie unsere Website als Verweis angeben http://ducielalaterre.org
  • Dass Sie den Namen von Monique Mathieu zitieren
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Frankreich Lizenz.
Empfang ~ Belehrungen : Liebe/Weisheit ~ Arbeit an sich selbst ~ Weisheitskurs ~ Übergang ~ Ereignisse ~ Botschaft der Hierarchien ~ Verschiedenes ~ Übungen ~ Körper und Gesundheit /***/ Die Schlüssel der Weisheit /***/ Forum /***/ Kontakt /***/ Die Website : Websitekarte ~ Hilfe ~ Deckblatt ~ /***/ Drucken ~ Hauptseite