Imprimer la page en noir et blanc  Un coup de main  La carte du site  Faites le pont avec notre site!  Abonnez-vous au flux RSS!   Vous désireriez traduire certains messages ? Contactez-nous! FR  EN  HE  IT  RU 
Nous suggérons aux lecteurs qui découvrent les messages de lire d'abord les fondements.

Liebe/Weisheit
Die Sicht Gottes

"Für die Menschen ist es sehr schwierig, in Anbetracht ihrer Vielzahl von Schleier, ein echtes Bewusstsein dafür zu haben was Gott repräsentieren kann.

Wenn wir sagen Gott ist neutral, bedeutet es nicht dass Gott keine unermessliche Liebe hat. Das Wort „Güte“ entspricht ihm nicht. Das einzige Wort was dem entspricht, was der unermessliche Schöpfer des Universums tatsächlich ist, ist das Wort „Liebe“.

Wenn wir von der „Neutralität“ Gottes sprechen, wollen wir sagen das Gott keinerlei Gefühl hat. Was Ihr für „nicht Liebe“ halten könntet, beim Vergleichen mit euren irdischen Gefühlen, ist eine unermessliche Liebe, etwas was ihr weder klar erfassen noch verstehen könnt.

Gott kann nur mit Liebe erschaffen. Die Liebe ist eine grenzenlose Kraft, derart unermesslich, dass sie manchmal Welten oder Sonnensysteme zerstört, um sie besser zu gestalten oder um sie wiederaufzubauen. Gott ist nur Perfektion, und Gott will ständig Seine Schöpfung verbessern, denn Er ist niemals mit ihr vollkommen zufrieden.

Durch all seine Schöpfung, entwickelt sich Gott dank euch, durch uns, durch alle Hierarchien des Lichtes, durch die göttlichen Schöpfer. Er fühlt und lebt alles was gelebt wird und er wünscht immer noch mehr Perfektion zu erschaffen, Schönheit, Licht und Liebe.

Wenn ihr in höhere Dimensionen übergehen werdet, nach der Einweihung was ihr als den Tod bezeichnet und der in Wirklichkeit das Leben ist, spürt ihr eine unermessliche Liebe, einen unermesslichen Frieden, ein unermessliches Glück, eine unermessliche Freude. Gewiss, spürt ihr das Leben Gottes in allen Dingen, aber ihr spürt gleichzeitig die Liebe der Wesen die euch am nächsten sind und die ihr am tiefsten spüren könnt, weil sie am nahesten bei euch sind. Die Liebe Gottes, sie, ist ein wenig schwieriger zu erfassen, weil sie Seine ganze Schöpfung mit einschließt.

Die Liebe Gottes ist in euch, die Liebe Gottes ist in den Tieren, die Liebe Gottes ist in kostbaren Steinen, die Liebe Gottes ist in allen Pflanzen, in allen Blumen, die Liebe Gottes ist überall, in jedem Stern, auf jedem Planeten, die Liebe Gottes ist ebenfalls im unendlich kleinen. Ihr denkt nicht daran und trotzdem ist Gott in der Bakterie, in der Zelle. Die Liebe Gottes ist überall, da er ja alles erschaffen hat.

Diese Liebe hat eine derartige Kraft, dass ihr nichts als verschwindend kleine Stücke seiner Schöpfung spüren könnt.

Ihr könnt ein wenig seine Schwingungen spüren durch alles was euch umgibt. Ihr könnt in Harmonie treten mit der Universellen Liebe, aber kein Mensch kann wirklich Gott erfassen. Selbst wir, die praktisch keine Schleier haben ( es sind nicht die gleichen wie eure), können nur ein Teil von dem fassen was Er wirklich ist.

Wenn es einfacher für euch ist, stellt ihn euch in einer Art „ vereinfacht“ vor, damit er euch verständlicher ist, aber symbolisiert ihn nicht in der Vorstellung eines Menschen. Seht ihn als eine unermessliche Kraft der Liebe, eine unermessliche Schöpfungsmacht. Ihr könnt ihn als eine unermessliche goldene Wolke darstellen. Er ist eine unermessliche Schwingung, eine Zuneigung die euch extrem weit weg von euch bringt.

Vergesst nie dass ihr Gott, diese unendliche Energie, diese unermessliche Liebe, auch tief im Inneren eures Selbst findet, und dass ihr im tiefsten Inneren eures selbst ihn wirklich spürt. Im tiefsten Inneren von euch selbst werdet ihr seine Anwesenheit zum Ausdruck bringen können, Seine Liebe und Seine Weisheit.

Wir wissen, und wir sind unendlich glücklich darüber, dass Gott eine unermessliche Bedeutung für euch hat. Diese Bedeutung ist jetzt viel größer weil euer Bewusstsein erwacht und euer Herz sich öffnet.

Bei den früheren Völkern bestrafte Gott, Gott war wütend auf die Menschen; deshalb liebten die Menschen einen falschen Gott. Der wahre Gott ist nur Liebe, natürlich ohne zu urteilen, denn er hat nicht die Fähigkeit zu urteilen, weil er den Schatten genauso liebt wie das Licht. Seid nicht schockiert, denn in der Welt von Dichte ist der Schatten nötig um die Wesen zu entfalten, er ist nötig damit die Wesen ein Bewusstsein des Lichtes haben können.

Liebe Kinder der Erde, die Arbeit die ihr zu tun habt ist zu versuchen, so weit wie möglich die Bereiche des Schattens die noch in euch wohnen in glänzendes Licht zu verwandeln. Die Bereiche des Schattens, die Energien die ihr im Alltag erzeugt, und jene die ihr mitunter aus vorhergehenden Leben mitgebracht habt und die sich in eurer Seele eingeprägt haben, müssen transzendiert werden..

Jedes Mal wenn ihr an Kritik denkt, einen involutiven Gedanken habt, projiziert auf ihn Licht und Liebe aus dieser unermesslichen Kraft, die in eurem Tiefsten Innern wohnt.

Während eurer Meditationen, versucht euren göttlichen Teil wahr zu nehmen, der wächst bis zum totalen Überfluten, dessen was ihr seid, bis zum totalen Überfluten eures Lebens.

Der göttliche Teil der in euch wohnt ist gelegentlich in der Ausdehnung, er füllt euren ganzen Körper auf, all eure Materie. In diesem Moment spürt ihr eine unermessliche Liebe für alles Leben, für euch selbst und ihr lebt einen Moment der Fülle, des Friedens, der Gelassenheit, ein Moment wo ihr das Verlangen habt mehr und mehr Liebe all denen zu geben die in eurer Nähe sind, sei es euren menschlichen Brüdern oder den verschiedenen Lebensbereichen. Dann schrumpft dieser göttliche Teil erneut zusammen und zentriert sich erneut in eurem tiefsten Innern.

Wir könnten euch sagen dass euer göttlicher Teil „atmet“. Hat er starke Ein und Ausatmungen, dehnt er sich aus und zieht sich wieder zusammen. Ihr werdet ihn mehr und mehr spüren.

Bis jetzt, habt ihr ihn nur in ruhigen Augenblicken gespürt, den Augenblicken wo euer Denkvermögen, euer Empfinden nicht zu sehr störte. Ihr werdet dieses Phänomen dieser Ausdehnung und des Zusammenziehens mehr und mehr spüren, und wenn ihr dies in euch verspürt, könnt ihr euch sagen: “ in diesem Augenblick ist Gott in mir und überflutet mein Leben, überflutet meinen Körper, überflutet meine Zellen“. In diesem Moment nähert sich euer menschliches Bewusstsein eurem göttlichen Bewusstsein.

Seit Millionen von Jahren wurden die Menschen in ihrer Fähigkeit das Göttliche wahrzunehmen und selbst in ihrer Fähigkeit zum Licht emporzusteigen im Zaum gehalten. Sie wurden von Wesen im Zaum gehalten, die nicht unbedingt dem Licht dienten, die sich allmächtig glaubten.

Nicht ein einziger Gott der Schöpfung der nicht in der Liebe erschafft, ist allmächtig, denn es kommt der Zeitpunkt wo seine Schöpfung, egal welcher Art, durch den Lebenswillen zugrunde geht, durch die Willenskraft der universellen Liebe, durch die Willenskraft eures göttlichen Vaters.“

Ich spüre etwas was schwer zu erklären ist. Ich spüre die „Augen Gottes“ die uns anschauen, obwohl ich weiß dass Gott keine Augen hat. Es ist ein Symbol, eine Vorstellung. Was am seltsamsten ist, ist dass selbst die Augen meiner eigenen Göttlichkeit mich anschauen.

 Die gleichen inneren Augen betrachten euch mit einem derartigen Mitgefühl, mit einer derartigen Liebe, dass es zuletzt ein wahres Glück ist. Es gibt überhaupt keine Schuld. Es ist als ob uns der Blick Gottes völlig reinigt, es ist als ob dieser Blick all die Leiden die sich in unserer Seele eingeprägt haben, reinigt. Sie sagen mir:

 „Meditiert während einiger Augenblicke über diese Vision Gottes, der euch anschaut aus dem tiefsten Universum und der euch anschaut aus dem Tiefsten von euch selbst.“

Sie können diesen Text reproduzieren und als Kopie unter folgenden Bedingungen weitergeben :
  • Dass er nicht abgekürzt wird
  • Dass es keine Änderungen in den Inhalten gibt
  • Dass Sie unsere Website als Verweis angeben http://ducielalaterre.org
  • Dass Sie den Namen von Monique Mathieu zitieren
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Frankreich Lizenz.
Empfang ~ Belehrungen : Liebe/Weisheit ~ Arbeit an sich selbst ~ Weisheitskurs ~ Übergang ~ Ereignisse ~ Botschaft der Hierarchien ~ Verschiedenes ~ Übungen ~ Körper und Gesundheit /***/ Die Schlüssel der Weisheit /***/ Forum /***/ Kontakt /***/ Die Website : Websitekarte ~ Hilfe ~ Deckblatt ~ /***/ Drucken ~ Hauptseite